Behandlung

Krebs ist nicht gleich Krebs. Deswegen muss jeder Krebs auch anders behandelt werden. Die wichtigsten drei Behandlungsmethoden sind:

 - Operation 

 - Strahlentherapie

 - Chemotherapie

 - Medikamente

 - Schmerztherapie

 - KMT

Operation und Bestrahlung sind lokale Behandlungsmethoden. Das bedeutet, sie wirken nur dort, wo man sie einsetzt, also da, wo Tumor oder Tumorzellen sind.

Die Chemotherapie ist eine systematische Behandlungsmethode, das bedeutet, sie wirkt sich auf den ganzen Körper aus, also von Kopf bis Fuß.

Auf den nächsten Seiten möchten wir euch die einzelnen Behandlungsformen einmal genauer vorstellen.

Unterstützende Therapien

Krebs ist grundsätzlich eine Erkrankung des Körpers. Allerdings hat die Diagnose „Krebs“ viel weitreichendere Folge. So ist auch das Wohlbefinden, die Seele, die Gefühle von der Erkrankung betroffen. Doch mit Operationen, Chemotherapie oder Bestrahlungen kann man die Schäden der Seele nicht reparieren. Daher gibt es neben der Behandlung der Krankheit auch die Möglichkeit, das Wohlbefinden zu stärken für den Kampf gegen den krebs. Auf diesen Seiten möchten wir euch gerne drei dieser Seelen-Therapien vorstellen. 

 - Psychoonkologie

 - Musiktherapie

 - Kunsttherapie